Über mich

Ich bin empathisch, ehrlich, praktisch und erfasse sehr schnell, worum es bei Ihnen geht.
Ich arbeite strukturiert, ressourcenorientiert und lösungsorientiert. Ich erarbeite gemeinsam mit Ihnen Ihre Ziele und Wege und  suche mit Ihren eigenen Fähigkeiten nach passenden Lösungen, denn die Antwort liegt bereits in Ihnen.
Ich habe eine positive Einstellung zu den Dingen des Lebens und Begeisterung für meine Arbeit und bin neugierig auf Ihre Geschichte und Sichtweise.

Und wie es zu der Webseite gekommen ist und was mich dazu gebracht hat, das erfahren Sie hier!

Meine Geschichte und Motivation

Wenn ein kleiner Mensch geboren wird und sich auf die Reise ins Leben begibt, weiß er noch nicht, wie viele Abenteuer ihn erwarten, wie viele unbekannte Wege und Länder er bereisen wird und welche  Riesen er zu bezwingen vermag. Doch durch jedes spannende Erlebnis wächst und reift er, die ihm die nächste Herausforderung zu meistern helfen. Mit ein bisschen Musik und Gesang im Gepäck geht's gleich viel leichter. Es tut gut, auf einen erklommenen Berg zu rasten, um sich auszuruhen. Auf die zurückgelegte Wegstrecke zu blicken kann unerwartete Erkenntnisse schenken. Und wenn dann ein anderer Reisender nach dem Weg fragt, kann er ihm helfen, die richtige Richtung zu finden, die passenden Utensilien einzupacken und die gelaufenen Blasen zu versorgen.


Meine Reise begann 1965 in einem kleinen Dorf in Nordhessen inmitten viel Natur und Tieren. Nach dem Abitur 1984 wurde ich das erste Mal für ein halbes Jahr auf große Reise nach Brasilien geschickt, wo sich mir eine völlig neue und aufregende Welt eröffnete. Ich lernte die Sprache, arbeitet im Krankenhaus, lernte tolle Menschen kennen, die mir halfen zurechtzufinden, badete im Amazonas, lernte  verschiedene Missionsstationen im tiefen Dschungel kennen. Die freundlichen Einheimischen boten mir in ihren einfachen Holzhütten Kaffee an. Mit den Hühnern teilte ich den Tisch, die neben mir restliche Krumen aufpickten. Silvester am Meer beobachtete ich den Macumba-Kult und in den Favelas in Rio de Janeiro die Vorbereitungen auf den Karneval. 

Mein Fazit: Ich bin stolz auf mich und meinen Mut, mit dem ich allein durch ein fremdes Land gezogen bin, tolle Menschen an meiner Seite hatte und trotz Heimweh alle Erlebnisse auskosten durfte. 

(Man muss bedenken: es gab kein WhatsApp. Ein kurzes Telefonat mit zu Hause kostete nach damaliger Währung 60 DM (Mark) und wurde nur alle paar Wochen geführt. Ein Brief dauerte 3-4 Wochen.)


Die nächste Reise, die einem hohen Berg mit viel Mühen, Kraft und Tränen kostete, aber ebenso tolle Aussichten und dauerhafte Freundschaften bot, trat ich 1985 mit meiner Ausbildung zur examinierten Krankenschwester im Diakonie-Krankenhaus in Marburg an. 

In den darauf folgenden Berufsjahren entschied ich mich eine weitere Höhe zu erklimmen, um neugierig Erkenntnisse über das Leben zu gewinnen. Ich studierte 1991 Soziale Arbeit an der UNI Kassel und verfolgte damit den Wunsch, über den ich schon in meiner Schulzeit nachdachte. 

Nach dem Abschluss meines Studiums als Sozialarbeiterin/- Pädagogin Anfang 1996 heiratete ich den Mann, mit dem ich bis heute viele spannende, anstrengende und lehrreiche Wanderungen über Höhen und Tiefen erlebt habe. Von der ein oder anderen Blase blieben wir nicht verschont.
1997 wurde unsere Tochter geboren und 2002 nahmen wir einen fast dreijährigen Pflegesohn auf, der viele Turbulenzen in unsere Familie brachte. Mittlerweile haben beide ihre eigene Reise ins Leben angetreten und wir dürfen sie weiterhin begleiten. In den Reisejahren war die Musik, allein und in der Gruppe, immer ein treuer, frohmachender Begleiter. 

Mein Fazit: Alle Mühen und Geduld lohnen sich! 

Vergebung ebnet den Weg für lange Strecken!
"Federn lassen" und trotzdem "schweben" - das ist das Geheimnis von Entwicklung und Integration!

Seit 2009 arbeite ich in einer Klinik als leitende Sozialarbeiterin und bin für alle Angelegenheiten meiner Abteilung zuständig, was eine besondere Herausforderung darstellt, die erfordert, immer auf dem Laufenden zu bleiben.  Für eine Bildungseinrichtung arbeite ich auf Honorarbasis und begleite Arbeitssuchende mit Jobcoaching. 


Mit meiner IHK-zertifizierten Ausbildung zum Coach für persönliche und berufliche Entwicklung habe ich einen weiteren Meilenstein erklommen. Eine alte Schulfreundin, die ich seit Kindertagen kenne, sagte kürzlich zu mir: "Du warst ja schon immer so!" - womit sie mein empathisches Wesen meinte, mit dem ich auf andere zugehe, um diese in ihrer Situation abzuholen und in Kontakt mit anderen zu bringen. 

Bis heute sammele ich Kräfte bei den Quellen der Musik, der Natur, Familie, Gemeinschaft und dem Lesen der Bibel. Sie gleichen frischem, stärkendem Wasser auf meinem Lebensweg.

Mein Fazit: Folge den Wünschen deines Herzens!
Nachdem Kosten und Nutzen gegeneinander abgewogen sind, gehe deine Schritte!

Meine Motivation:  Ich habe viel erlebt, gelernt und umgelernt, gelitten und gefreut, Zerbruch und Wiederaufbau integriert und habe bei allem mein positives Wesen behalten. Ich möchte Sie begleiten auf dem Weg Ihrer positiven Veränderung!